Turnierregeln Rugby@School

Das Berner Rugbyturnier für Schüler wird als Rugby Sevens gespielt.

Ziel des Spiels ist, dass zwei Teams unter Einhaltung der Fairness entsprechend der Regeln mittels Vorwärtstragen, Rückwärtspassen und Niederlegen des Balles im Malfeld so viele Punkte wie möglich erzielen. Gewinner eines Spieles ist dasjenige Team, welches mehr Punkte erzielt hat.

Rugby ist ein Sport mit physischem Kontakt. Es ist deshalb wichtig, dass das Spiel in Einklang mit den Regeln gespielt und besonders auf die eigene wie auch auf die Sicherheit des Gegners jederzeit geachtet wird. Es liegt in der Verantwortung der Sportlehrerinnen / Sportlehrer und der Lehrercoachs des Rugby Club Bern sicherzustellen, dass die Schülerinnen und Schüler so auf das Turnier vorbereitet sind, dass sie gemäss den Regeln des Spiels und der Fairness spielen können.

Faire Regelanwendung ist Aufgabe des Schiedsrichters. Im Rugby wird die Autorität des Schiedsrichters respektiert und dessen Entscheide diskussionslos akzeptiert.

 

Die Regeln von Rugby@School, Stand 2017